Justin Fidèle - Electro Swing DJ in Berlin › Booking Conditions

Booking Conditions

ENGLISH

The Booking conditions in English language can be sent to you upon enquiry. For the German booking conditions please refer to the section below.


DEUTSCH

I. Präambel
Für alle geschlossenen Buchungsvereinbarungen (sowohl formell per Booking-Vertrag als auch formlos per E-Mail oder mündlich) zwischen Justin Fidèle/Wolfram von Dobschütz (im folgenden: Auftragnehmer/AN) und dem Kunden (im folgenden: Auftraggeber/AG) gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen des AN. Von diesen AGB abweichende Vertragsbedingungen werden nur anerkannt, wenn dies explizit schriftlich durch AN erklärt wird.

II. Vertrag / Angebote
Verträge zwischen AN und AG entstehen durch mündliche oder schriftliche (auch per E-Mail geschickte) Annahme eines schriftlich (auch per E-Mail) übersandten Angebotes oder einen schriftlich zwischen den Parteien geschlossenen Vertrag. Alle von AN erstellten Angebote sind freibleibend und haben (sofern nicht anders im Angebot oder dem zugehörigen Anschreiben vermerkt) eine Gültigkeit von 14 Tagen.

III. Stornierung einer Buchung / Rücktritt vom Vertrag

Rücktritt vom Vertrag durch AG:

Tritt AG vom Vertrag zurück, steht AN die folgende Ausfallpauschale zu:
Stornierung bis 40 Tage vor der Veranstaltung: 25 % der vereinbarten Gage
Stornierung bis 20 Tage vor der Veranstaltung: 50 % der vereinbarten Gage
Stornierung bis 10 Tage vor der Veranstaltung: 80 % der vereinbarten Gage
Stornierung bis 3 Tage vor der Veranstaltung: 100 % der vereinbarten Gage
Sollte AN nach Vertragsrücktritt durch den Kunden am stornierten Termin eine andere Buchung zu gleichen oder besseren Konditionen erhalten, entfallen die Stornierungskosten, und es wird lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,- Euro fällig.

Rücktritt vom Vertrag durch AN:

Ein Rücktritt seitens AN ist möglich durch Krankheit, Unfall, Tod oder höhere Gewalt. In diesem Fall bemüht sich AN um Ersatz zu gleichen Konditionen und trägt eventuell entstehende Mehrkosten selbst. Ein Rücktritt vom Vertrag durch AN hat so frühzeitig wie möglich fernmündlich oder schriftlich zu erfolgen.
Kann AN seinen Vertragsverpflichtungen infolge einer Krankheit nicht nachkommen, hat er AG ein ärztliches Attest zu vorzulegen.

IV. Haftungsfragen
AG haftet gegenüber AN für alle durch ihn selbst, Gäste oder Besucher der Veranstaltung an Equipment oder Tonträgern von AN verursachten Schäden. Für während einer Veranstaltung auftretende Personen- und Sachschäden während einer Veranstaltung haftet ausschliesslich AG, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten seitens AN verursacht wurde. Falls AN durch nicht von ihm zu verantwortende Umstände bzw. äußere Einflüsse (höhere Gewalt, Naturkatastrophen, behördliche Anordnung, Betriebsstörungen beim Veranstalter, Stromausfall-/Stromschwankungen etc.) die vereinbarte Leistung nicht erbringen kann, hat der Kunde kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag, Schadenersatz oder Zurückhaltung/Minderung der vereinbarten Gage.

V. Zahlung der Gage / GEMA
Die Zahlung der vereinbarten Gage ist ausschliesslich per Barzahlung vor/während/unmittelbar nach der Veranstaltung oder vorab per Banküberweisung (Zahlungseingang bis spätestens zwei Tage vor der Veranstaltung) möglich.
Eventuell anfallende GEMA-Gebühren sind ausschließlich von AG zu entrichten und werden direkt an die GEMA abgeführt. Dies gilt ausdrücklich auch für digitale und analoge Vervielfältigungen und Tonträger (CD-R). AG obliegt auch die Prüfung, ob die Veranstaltung GEMA-pflichtig ist oder nicht.

VI. Sonstiges
Der Veranstalter versichert, dass der Durchführung der Veranstaltung keine behördlichen oder sonstigen Vorschriften entgegenstehen.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder rechtlich unwirksam werden, bleiben alle übrigen Bestimmungen davon unberührt. Alle unwirksam gewordenen Bestimmungen werden dann nach ihrem Zweck in rechtswirksamer Weise erfüllt und sinnwahrend neu formuliert. Mit der Übersendung einer Buchungsbestätigung per E-Mail geht AG gemäß dem ihm vorliegenden Angebot von AN einen rechtsverbindlichen Vertag mit AN ein.
Gerichtsstand für beide Vertragspartner ist Berlin. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: 01.03.2015